Mobile soziale Netzwerke ziehen junge Nutzer

Die Unter-20jährigen finden mobile soziale Netzwerke attraktiv. Angereichert mit anderen Web 2.0-Features sollen sie für Umsatz sorgen.

Die Millenial-Generation, also die Generation der 14bis-20jährigen, nutzt gerne mobile soziale Netzwerke. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Marktforscher In-Stat. Blogging, Foto-und Video-Sharing, Location-Based-Socialization-Services, Games, SMS und Instant-Messaging sollen die sozialen Netzwerke ergänzen, um den Usern eine weite Bandbreite an Erfahrungen von einem Endgerät zu ermöglichen. So soll das Mobilfunkgerät eine Erweiterung des Nutzers in vielen Lebenslagen werden.

In-Stat prognostiziert 229,5 Millionen mobiler Abonnenten weltweit bis 2012. Zwar bleibt die Werbung in mobilen sozialen Netzwerken experimentell, die Umsätze sollen aber 2008 schon 1,5 Milliarden US-Dollar betragen. Besonders die Einführung des iPhone im vergangenen Jahr habe auch wenig technikbegeisterte User an das mobile Internet herangeführt. Das hat zudem die Erwartungen der Nutzer an das mobile Netz nachhaltig verändert, glauben die Analysten. Das große Problem bei der Angelegenheit sei aber, dass die meisten Anbieter und Entwickler nicht wissen, wie sie Geld mit den sozialen Diensten verdienen können, erklärt Jill Meyers von In-Stat. Es gebe seiner Meinung nach drei Hauptmethoden um an Geld zu kommen – Werbung, Abonnenten-Dienste und Premium-Upgrades.

Quelle: http://www.ecin.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: