Mehr Einnahmen durch mobile Spiele

Dank mehr Spielern, gesteigerter Aufnahmefähigkeit sowie neuartigen Geschäftsmodellen und Empfangsgeräten kommt die Mobile-Gaming-Branche weiter in Fahrt.

Auch wenn die Erträge der Branche weiterhin hinter denen anderer Unterhaltungsangebote, wie Musik oder Erwachseneninhalten liegen, bietet der Markt dennoch ein großes Wachstumspotenzial. Dies ist vor allem bedingt durch die Öffnung für geringer verdienende Kundenkreise sowie die Ausweitung auf Smartphone- und PDA-Nutzer. Zu dieser Ansicht kommt eine Analyse von Gartner.

Handy-Spiele verfügen über ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Für vergleichsweise geringe Beträge können Konsumenten Spiele wiederholt genießen. Darüber hinaus haben Handheld-Konsolen ihren Teil zur gesteigerten Anerkennung für mobile Spiele beigetragen, sowohl auf Verbraucher-, als auch auf Entwicklerseite. Hersteller werden zusehends aktiver und arbeiten mit Mobilfunkanbietern zusammen, deshalb gewinnen Spiele als Datenbezugsquellen für beide an Bedeutung.

Einkünfte von 4,5 Milliarden 2008 bedeuten eine Steigerung von 16,1 Prozent gegenüber 3,9 Milliarden 2007. Bis 2011 wird ein jährliches Wachstum von durchschnittlich 10,2 Prozent prognostiziert, gipfelnd in Rekordeinnahmen von 6,3 Milliarden. In Zeiten sinkender Erträge durch Handy-Gespräche könne der Markt für mobile Spiele mit seinem beachtlichen Potenzial helfen, den Abwärtstrend aufzuhalten und den Sektor zukünftig voranzutreiben, erklärt Chef-Analytiker Tuong Huy Nguyen.

Quelle: http://www.ecin.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: