McDonald’s, 12snap und Gavitec gehen neue Wege in der Kundenbindung

Erster deutschlandweiter Pilot von Mobile Couponing

Digitale Gutscheine über das Handy einzulösen, ist in mehreren europäischen Ländern bereits verbreitet. Deutsche Marketingentscheider zögerten jedoch bislang, die kostengünstige Kundenbindungslösung im größeren Maßstab einzusetzen. Zusammen mit 12snap und auf Basis der Gavitec Technologie hat McDonald’s Deutschland nun erstmals das so genannte Mobile Couponing in ausgewählten Filialen deutschlandweit pilotiert und dabei seine Effektivität und Effizienz bei der Kundenbindung nachgewiesen.

Die positiven Ergebnisse der bislang umfangreichsten Aktion unter deutschen Konsumenten überraschten McDonald’s. Seit Anfang Juli beteiligten sich über 10.000 Restaurantbesucher an der Aktion des führenden Fast Food-Anbieters. Über 74% von ihnen nahmen gleich mehrfach Teil und lösten mehr als einen der per SMS angebotenen Coupons ein. Damit verzeichnet das Mobile Couponing von McDonald’s eine bemerkenswert starke Response unter deutschen Verbrauchern.

Herzstück der mobilen Promotion waren zwei-wöchentliche Coupon-Aussendungen, die die Programmteilnehmer auf ihrem Handy in Form eines 2D Barcodes empfangen hatten. Dabei konnten Response-Raten von bis zu 29% erreicht werden. Die EXIO-Scanner von Gavitec im Restaurantbereich wurden benutzt, um die mobilen Gutscheine direkt vom Handy-Display abzulesen und dem Teilnehmer daraufhin einen Belegcoupon auszustellen. Diese wurden wie gewohnt an der Kasse eingelöst und auf die Bestellungen angerechnet. Dabei stellte eine angeschlossene Datenbank sicher, dass nur das persönliche Gutscheinkontingent eingelöst werden konnte.

„Mobile Couponing entwickelt die Idee des Bonusprogramms weiter, indem es an gelerntes Verbraucherverhalten anknüpft, aber zugleich den Handling-Aufwand für Anbieter und Endkunden drastisch reduziert“, erklärt Stefanie Krebs, Geschäftsführerin von 12snap Deutschland. „Das Handy ist immer dabei und damit die ideale Plattform, um zeitnahe Coupon-Aktionen oder Impuls- Angebote zu realisieren. Regelmäßige Incentives und ein klares Nutzenversprechen sind unserer Erfahrung nach der beste Ausgangspunkt für eine dauerhafte emotionale Kundenbindung.“

Mobile Couponing empfiehlt sich als zukunftsweisende Form der Kundenbindung über das mobile Medium. McDonald’s-Kunden wurden zunächst per Email, Instore Poster, Flyer und die EXIO-Scanner auf das Rabatt-Programm aufmerksam gemacht. Durch die Einsendung eines Keywords per SMS erklärten sie sich zur Teilnahme bereit und erhielten eine Willkommens-SMS sowie den Link zum Download einer digitalen Clubkarte. (Alternativ erhielt jeder Teilnehmer einen persönlichen Pin per SMS, über welchen er sich ebenfalls an den Terminals identifizieren konnte, sollte er die Clubkarte nicht downloaden wollen.) Jede Clubkarte stellte dem Handynutzer im Rahmen der Pilotkampagne zweimal monatlich ein Gutscheinkonto bereit. Über die Verfügbarkeit neuer Coupons sowie weiterer Angebote wurden die Teilnehmer in der Folge jeweils per SMS benachrichtigt. Markenpräsenz und Kundendialog konnten so mit Zustimmung des Konsumenten direkt auf ihrem persönlichsten Medium realisiert werden.

Als Lead-Dienstleister zeichnete 12snap für das Kampagnen-Layout, die Contentkreation sowie die gesamte operative Abwicklung von SMS, digitalen Downloads und der Scannerlösung in Zusammenarbeit mit der Aachener Gavitec AGmobile digit verantwortlich. Unterstützt wurde die mobile Rabattaktion von Nokia und Vodafone.

Quelle: http://www.portel.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: