T-Mobile auf der IFA 2008

 T-Mobile mit attraktiven Neuheiten auf der IFA 2008 – Instant Messaging: für 4,95 Euro/Monat mobil chatten – MobileVideo: Videos direkt auf dem Handy abspielen – Netbooks: EeePC mit integrierter mobiler Breitbandtechnik – Netzausbau: EDGE-Beschleunigung um rund 20 Prozent.

Auf der IFA 2008 präsentiert T-Mobile attraktive Neuheiten rund um die mobile Kommunikation, Information und Unterhaltung. Ob es um kosten-günstiges mobiles Chatten, um Videostreams fürs Mobiltelefon oder um hochmoderne Netbooks geht, die neuen Services und Angebote von T-Mobile erfüllen überzeugend den Anspruch „Erleben, was verbindet.“

Surfen, chatten und mehr

Für die vielen Nutzer von Instant Messaging-Services macht T-Mobile das Chatten mobil. Ob AOL Instant Messenger, ICQ, Windows Live Messenger oder Yahoo! Messenger: Mit Instant Messaging holen sich Kunden ihren vom PC gewohnten Messaging-Dienst einfach aufs Handy. So können sie auch unterwegs jederzeit mit ihren Freunden chatten und haben Zugriff auf die am PC genutzten Buddy-Listen. Instant Messaging kostet monatlich nur 4,95 Euro – egal, wie viele Nachrichten die Kunden austauschen. Zusätzlich zu MobileTV bietet T-Mobile jetzt Video on Demand fürs Handy. Mit MobileVideo können Kunden praktisch jederzeit Videos aus den Bereichen Fußball, News und Entertainment auf dem Handydisplay anschauen. Der Videostream startet sofort nach dem Abruf. Ein Highlight des Angebots sind die ClubTV Videos ausgewählter Bundesliga-Vereine.

Neben den Diensten baut T-Mobile auch bei den Mobilfunkgeräten und Laptops das Mobile Broadband Angebot aus. Mit ASUS kooperiert T-Mobile in der Vermarktung des Eee PC, des Pioniers der Netbooks. Aktuelles Highlight ist der Eee PC 901 GO mit integrierter Mobile Broadband Technik, die speziell an das T-Mobile Netz angepasst ist. Sekundenschnell startet der Kunde nach dem Einschalten des Gerätes mit dem gemeinsam entwickelten „ASUS Connection Manager“ das mobile Internet und kann bis zu fünf Stunden mobil surfen – kein langes Warten beim Hochfahren, kein lästiges Installieren weiterer Software oder gar Einrichten von Routern ist erforderlich. Wichtige Software für das Internet und das Arbeiten mit Dokumenten ist auf dem 1,1 Kilogramm leichten Gerät bereits vorinstalliert.

Um den Kunden das bestmögliche Mobile Broadband Erlebnis zu ermög-lichen, steigert T-Mobile kontinuierlich die Netzleistung. Neben der Weiterentwicklung des UMTS-Netzes mit HSDPA 7,2 Mbit/s und HSUPA 2 Mbit/s hat Deutschlands führender Mobilfunkanbieter mit der Optimierung seines bundesweiten EDGE/GPRS-Netz begonnen. Neue Technik beschleunigt bis Ende des Jahres in Deutschland mobile Datentransfers per EDGE auf bis zu 260 kbit/s – das ist eine Steigerung um rund 20 Prozent. Als erster Mobilfunkbetreiber in Deutschland hat T-Mobile das gesamte GSM-Netz bundesweit flächendeckend mit EDGE-Technik ausgestattet.

T-Mobile auf der IFA 2008 – wir freuen uns auf Ihren Besuch! Auf der IFA2008 in Berlin finden Sie T-Mobile auf dem Konzernstand der Deutschen Telekom in Halle 6.2a, Stand 101.

Quelle: http://www.presseportal.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: