Google-Handy kurz vor Marktstart

Die Deutsche Telekom soll in Kürze ein Mobiltelefon mit der neuen Google-Software Android für das mobile Internet auf den Markt bringen.

Noch im Herbst plane die Telekom-Tochter T-Mobile den Verkaufsstart, sagten mehrere mit der Situation vertraute Personen. In New York sollten voraussichtlich am 23. September Details bekannt gegeben werden.

Ein T-Mobile-Sprecher wollte die Angaben auf Anfrage von FOCUS Online nicht bestätigten. Die Information, dass die Telekom-Tochter noch in diesem Jahr ein Handy mit Android-Betriebssystem in sein Programm aufnehme, sei aber nicht neu, so der Sprecher. Zu Gerätehersteller und Verkaufsstart treffe T-Mobile derzeit aber ebenso wenig Aussagen wie zu den Ländern, in denen das Mobiltelefon als Erstes auf den Markt kommen soll. Google war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Über 30 Unternehmen beteiligt

Der US-Suchmaschinenbetreiber Google will mit mehr als 30 Partnern ins mobile Internetgeschäft vorstoßen und hat dazu die Handy-Software Android entwickelt, mit der sich die Internetnutzung per Handy vereinfachen soll. Google hofft vor allem auf zusätzliche Werbeerlöse, die sich der Konzern mit den Mobilfunkbetreibern teilen will.

Der US-Konzern hatte den Markstart der ersten Geräte mit Android für die zweite Jahreshälfte in Aussicht gestellt. In einem Medienbericht hatte es geheißen, einige Partner hätten Probleme, dies zu schaffen, etwa Sprint Nextel und China Mobile. Neben der Telekom und der spanischen Telefonica beteiligen sich unter anderem die Handy-Hersteller Motorola und HTC sowie der Zulieferer Qualcomm an dem Projekt.

Markt für Handy-Betriebssysteme

Die neue Handy-Software beruht auf dem freien Betriebssystem Linux. Google hofft, dass möglichst viele Programmierer weitere Anwendungen und Funktionen für die Android-Plattform entwickeln. Im Gegensatz zum Markt für Computer-Betriebssysteme, den Microsoft dominiert, gibt es im Mobilfunk konkurrierende Anbieter. Dazu zählt Symbian, der knapp zur Hälfte dem finnischen Handy-Hersteller Nokia gehört. Auch Microsoft versucht, sein eigenes Betriebssystem Windows Mobile für Internet-Handys am Markt durchzusetzen.

Quelle: www.focus.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: