Mobile Messaging: steigende Umsätze trotz Finanzkrise

Auch in Zeiten von Finanzkrise und Rezessionsängsten bleibt die mobile Kommunikation ein lohnendes Geschäft. Im Gegensatz zu anderen Kanälen prognostizieren Experten auch für die Zukunft kontinuierliches Wachstum.

Während die globale Wirtschaft mehr und mehr Anzeichen eines Abschwungs zeigt, scheint speziell der Bereich mobiler Kommunikation davon kaum betroffen zu sein. Im Gegenteil: Laut einer Analyse von ABI Research steigern sich die Einnahmen durch mobile Kommunikationsdienste im diesem Jahr auf eine Höchstmarke von 151 Milliarden US-Dollar, 2013 sollen sich die globalen Einkünfte sogar bereits auf mehr als 212 Milliarden US-Dollar belaufen. Voraussetzung, derartige Wachstumsprognosen in die Tat umzusetzen, ist dabei allerdings laut den Experten das Setzen von Kundenanreizen durch die Anbieter.

Mehr als 85 Prozent des durchschnittlichen Erlöses pro Kunden durch mobile Services werde aktuell wie auch zukünftig im Nachrichtenbereich erzielt, so Dan Shey von ABI Research. Da dieses Feld zudem alle Marktteilnehmer innerhalb der Branche betreffe, rechnet er diesbezüglich zukünftig mit verstärkten Kooperationen von Netzbetreibern, Geräteherstellern, Dienstleistern und Verkäufern untereinander. Jedoch bräuchte es trotzt eines immer besseren Nutzungserlebnisses auch pragmatischere Gründe, um Kunden zu Nutzung und Neuanschaffungen zu bewegen. Dies sei allerdings im mobilen Bereich allein durch die ständige Erreichbarkeit und schlichte Nützlichkeit gegeben, so der Analyst weiter. Bei stetiger Weiterentwicklung blickt die Mobilfunkbranche also einer aussichtsreichen Zukunft entgegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: