eco Studie: „Mobile Entertainment“ hat sich zu Riesenmarkt entwickelt

Der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft hat eine Expertenumfrage zu „Mobile Entertainment“ unter Fach- und Führungskräften der Telekommunikation durchgeführt und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

Dr. Bettina Horster, Vorstand der VIVAI AG und Leiterin der AK M-Commerce bei eco, sagt, dass bisher zwar nur Branchenkenner davon ausgehen, dass es sich bei den mobilen Entertainment-Angeboten um eine revolutionäre Änderung handele, mit der sich viel Geld verdienen lasse; vor allem aber hätten die Mobile Games einen großen Sprung nach vorne gemacht und würden die künftige Entwicklung der gesamten mobilen Anwendungen nachhaltig beeinflussen.

In Europa wird mit Handyspielen derzeit ein Umsatz von 2,4 Milliarden Euro erzielt. Laut Umfrage geht die Hälfte der Befragten davon aus, dass dieser sich bis 2012 verdoppelt. 19 Prozent der Befragten gehen sogar davon aus, dass er sich verdreifachen wird. Dr. Horster hebt zu diesem Ergebnis hervor, dass die mobilen Spiele sogar die mobilen Musikangebote schlagen werden. Weitere 21 Prozent der Experten prognostizieren, dass die Umsätze gleich bleiben und lediglich sechs Prozent gaben an, dass sie mit einem Rückgang des Marktes auf 1,5 Milliarden Euro rechnen.

Weiter wurden die Experten darüber befragt, in wie weit Handyspiele in Zukunft unser Leben beeinflussen werden. Ein Viertel von ihnen gab an, dass Mobile Games gleichberechtigt neben PCs und Konsolen existieren werden. 33 Prozent gehen davon aus, dass sie mehr und mehr zu gesellschaftlichen Faktoren reifen werden. Ein weiteres Drittel der Befragten erwartet jedoch, dass die Handyspiele weiterhin ein Nischendasein fristen und vor allem dazu dienen werden, Wartezeiten zu überbrücken.

Neue Spiel- und Vernetzungsmöglichkeiten bringen laut den Experten den größten Auftrieb. 67 Prozent gaben zudem an, dass Neuerungen wie Touchscreen, Joystick oder freihändiges Spielen den Durchbruch bringen werden. Daneben werden Spielecommunities von 60 Prozent als größter Treiber der Branche gesehen. 25 Prozent sehen diesen eher in technischen Aspekten, wie einer größeren Bandbreite und acht Prozent geben größeren Speicherplatz auf dem Handy als solchen an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: