Rezession wirft mobile Entertainment weit zurück

Seit der beginnenden weltweiten Rezession im September 2008 hat Juniper Research den Forecast für mobile Entertainment im worst case auf 13 Milliarden Dollar in den nächsten fünf Jahren von ursprünglich über 26 Milliarden Dollar mehr als halbiert.

Am meisten betroffen sein wird mobile TV, gefolgt von Musik und user-generated Content. Ein Grund für den Pessimismus ist auch der, dass die meisten Handy-Nutzer Pre-Paid-Kunden sind und sich wegen der teils immer noch hohen Kosten nicht binden wollen, um mobil ins Internet zu gehen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: