Neuer Appstore via Opera eröffnet

Der Browserhersteller Opera aus Norwegen wird einen eigene Vermarktungsplattform für Smartphone Applikationen anbieten. Der sogenannte Opera Mobile Store wird für Hersteller wie Symbian, Blackberry oder Android zugänglich sein. Der Umfang des Angebots je Smartphone richtet sich nach genutztem Betriebssystem. Weiter lesen: http://www.heise.de

Distimo Report 2010: App Store-Wachstum und In-App-Erträge

Laut dem Jahresbericht des App-Analyseunternehmen Distimo war 2010 das Jahr der mobilen In-App-Verkäufe. Rund 49 Prozent aller Einnahmen durch iPhone-Apps wurden durch In-App-Verkäufe generiert, beim iPad sind die Zahlen etwas geringer. 2010 ist vorbei, Distimo zieht ein Fazit. Im aktuellsten Jahresbericht wurden die Statistiken verschiedener App Stores (iPad, iPhone, BlackBerry, Android Market, Nokia Ovi Store, … Weiterlesen

Microsoft startet Windows Phone 7 zum Start mit 500 Apps

Aber: Apps aus allen wichtigen Anwendungsgebieten dabei Microsoft will zum Start der neuen Handy-Software Windows Phone 7 mit rund 500 Mini-Programmen, den so genannten Apps, starten. Das sagte der weltweit für die Einführung verantwortliche deutsche Microsoft-Manager Achim Berg der WirtschaftsWoche. Die Vorstellung von Windows Phone 7 erfolgt am 11. Oktober im Rahmen einer großen Veranstaltung … Weiterlesen

RIM: BlackBerry App World erreicht 10.000 Apps

esearch In Motion, das Unternehmen hinter den Smartphones BlackBerrys gibt an, dass der eigene Online-Shop für Applikationen mittlweile über 10.000 verschiedene Anwendungen bereithält. Damit liegt BlackBerry jedoch weiterhin deutlich hinter der Konkurrenz. App World 2.0 hinkt hinterher Erst kürlich eröffnete RIM die zweite Generation seines App-Angebots, die App World 2.0. Von den dort angebotenen Apps … Weiterlesen

Handy-Apps: Downloads legen 2010 um 78 Prozent auf 755 Millionen zu

Im ersten Halbjahr wurden schon 346 Millionen Apps heruntergeladen. Der Umsatz mit mobilen Anwendungen steigt in Deutschland voraussichtlich um 81 Prozent auf 343 Millionen Euro. Ein Programm kostet im Schnitt 2,82 Euro. Die deutschen Handynutzer werden im Jahr 2010 voraussichtlich 755 Millionen Apps auf ihre Mobiltelefone laden. Das entspricht einem Anstieg von 78 Prozent gegenüber … Weiterlesen