Mobile Gesundheitslösungen vor dem Durchbruch

Studie: Bis zum Jahr 2015 gehören Anwendungen für Smartphones zur medizinischen Grundversorgung Die Einsatzmöglichkeiten von mobilen Endgeräten steigen seit Jahren, nicht zuletzt dank der vielfältigen Erweiterungsmöglichkeit durch Zusatzprogramme (Apps). Künftig sollen diese, einer Studie des Instituts „research2guidance“ zufolge, auch die medizinische Versorgung unterstützen. Besonders bei der Bekämpfung von Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Fettleibigkeit, Bluthochdruck oder Herzkrankheiten … Weiterlesen